Restwerte

Der Wertverlust ist die am meisten unterschätzte Kostenart bei einem Neufahrzeug,
denn man bezahlt ihn, ohne jemals eine Rechnung dafür zu erhalten.

Hier der kalkulierte Wertverlauf eines durchschnittlichen Neufahrzeuges, mit einer durchschnittlichen Laufleistung:
 
Kaufpreis Neufahrzeug          20.000            Wertverlust       Summe
Fahrzeugrestwert nach dem 1. Jahr 15.000 5.000 für das 1. Jahr  
Fahrzeugrestwert nach dem 2. Jahr 13.100 1.900
für das 2. Jahr 6.900
Fahrzeugrestwert nach dem 3. Jahr 11.800 1.300
für das 3. Jahr 8.200
Fahrzeugrestwert nach dem 4. Jahr
10.650 1.150
für das 4. Jahr 9.350
Fahrzeugrestwert nach dem 5. Jahr   9.500 1.050 für das 5. Jahr 10.400
Fahrzeugrestwert nach dem 6. Jahr   8.650 950
für das 6. Jahr
11.350

Vom Kostenverlauf entspricht dieser WV einer degressiven Abschreibung, die nach einigen Jahren einen lineare Verlauf annimmt und noch später gegen Null tendiert. Generell wird der relative Wert-/Kostenverlauf von der jeweiligen Ausstattung innerhalb der Modelllinie nicht wesentlich beeinflußt, d.h. jede Sonderausstattung erhöht zwar den Komfort, unterliegt aber auch dem übrigen WV des Fahrzeuges und erhöht damit zugleich den absoluten Verlust. Je teurer das Auto, desto höher der Verlust in Euro.
 
Diese Tabelle differiert natürlich je nach Fahrzeugmodell, den geringsten relativen Wertverlust nach 4 Jahren hat der neue Mini von BMW, schlappe 32% nach 4 Jahren ist einsame Spitze. Bei einem Kalkulationspreis von knapp 22.000 € sind das dann etwa 7.000 € für die ersten 48 Monate. Wem das zuviel ist, der muß Dacia fahren - aufgrund der niedrigen Kaufpreises verlieren die rumänischen Fahrzeuge in Euro gerechnet am wenigsten...


Aber zurück zum VW Caddy, der sich eher am Verlauf der obenstehenden Tabelle orientiert, d.h. 25% WV im ersten Jahr, anschließend jeweils ca.10% WV für jedes weitere Jahr. Um den Wertverlust, bzw. den Restwert des Fahrzeugs noch etwas genauer zu bestimmen, kann man zusätzlich noch den Gegenwert der jeweiligen Laufleistung für das Fahrzeug berücksichtigen. Je nach Motorisierung werden 14-18TKm (Ottomotoren) und 19-24Tkm (Diesel) als Jahresleistung kalkulatorisch angesetzt. Für jeweils 10.000 Km mehr, werden zusätzlich 3-3,5% vom Restwert abgezogen, entsprechend werden die Minderkilometer mit 2-3% Aufschlag  berücksichtigt. Hier ist noch ein schöner Link zum Thema...