Wartungsfreie Akkus...

...sind leider  nicht ganz so wartungsfrei, wie man meinen sollte.

An diesem 2 Jahre alten Exemplar, war der Säurestand bereits deutlich abgesunken.
Glücklicherweise waren unter der Folie aber noch die Nachfüllstopfen vorhanden und man konnte destilliertes Wasser nachfüllen.



Um die Leistungsfähigkeit einer Fahrzeugbatterie zu überprüfen, reicht es nicht nur die Ruhespannung zu messen. Auch wenn noch über 12 Volt anliegen, kann der Akku bereits so stark geschädigt sein, dass ein Anlassen des Motors nicht mehr (lange) möglich ist.


Eine einfache Form der 'Messung unter Last' kann aber jeder durchführen, einfach beim Startvorgang ein Multimeter an die Dose vom Zigarettenanzünder anschließen und den Spannungsabfall während des Anlassens beobachten. Wenn dieser Wert bei einer Akkutemperatur von über 0°C unter 9,x Volt fällt (je wärmer, desto höher x), sollte man sich schon mal gedanklich mit einer Ersatzbeschaffung anfreunden.

Mehr Infos gibt es bei den Batterie-FAQ.